Patrick Lorenz mit neuer Bestzeit

Auf ein Bild klicken um in die Galerie zu gelangen ....

Das Wetter war zwar schlechter gemeldet, aber beim 24. Beerfelder Stadtlauf waren wie gewohnt sehr gute Bedingungen für die Läuferinnen und Läufer. Etwa 200 Teilnehmer waren am Start und sehr viele Zuschauer säumten den Einlaufbereich am Brunnen.

Im Hauptlauf über 8000 Meter hatte sich der Bad Königer Jonas Uster (M20) nach seinem vierten Platz im letzen Jahr sehr viel vorgenommen. In flottem Tempo setze er sich schon in der ersten Runde deutlich vom restlichen Feld ab siegte unangefochten in 28:28 Minuten vor Jürgen Reiser (M40) vom TSV Weiten-Gesäß in 28:49min. Auf dem dritten Platz folgte Nico Bartsch (TSG Bad König/31:57).

Schnellste Läuferin war Sabine Schmidt W40 vom SV Falken-Gesäß. Sie benötigte für die 8000 Meter 39:41min. Platz zwei ging an Christiane Weber (LC Michelstadt) in 42:03 min. Im Staffelwettbewerb lag das Team Rewatherm in 28:28min in Front vor dem Team TV Beerfelden/Team Wambo (29:27).

Sehr gut besetzt waren die Schülerläufe, an denen sich auch sehr viele Kinder der beiden Beerfelder Schulen und dem Kindergarten  "Abenteuerland" beteiligten. Erfolgreichster Verein war wie in den vergangenen Jahren die TSG Bad König. Die Laufstrecke der Schülerinnen und Schüler ging über 1000 m. Tom Nickel (TSG Bad König) war der schnellste Läufer der Altersklasse U10. Er siegte in sehr guten 3:24min vor seinem Bruder Tim (3:33).
Bei den Mädchen lag Ruya Alatas in 3:53 Minuten knapp vor ihrer Vereinskollegin vom TSV Erbach, Helena Mlodjenoric (3:54). Einen Erbacher Doppelsieg gab es auch in der U12: Leandro Santos-Kouroupe (3:19) überquerte deutlich vor Gerrit Heers (3:30) die Ziellinie. Schnellste Läuferin war hier Malea Volk SC Beerfelden in 3:34,3min.
Die wohl besten Leistungen wurden im Wettbewerb der U14/U16 über knapp 1000 Meter erzielt. Patrick Lorenz von der TSG Bad König – 2017 noch Dritter – legte ein enorm hohes Tempo vor und siegte in hervorragenden 2:38,4 Minuten. Er verbesserte damit die Streckenbestzeit von Rico Budel um fast neun Sekunden. Zweiter wurde Marek Beysel (SC Beerfelden), der 17 Sekunden später ins Ziel kam. Schnellste Läuferin war die mehrfache Hessenmeisterin Sina Fuchs (TSG Bad König). In 2:54min kam sie zwar nicht ganz an ihre Zeit des Vorjahres heran (2:51), lag aber noch vor Marek Beysel (2:55,3).
Die Cup-Wertung (Wertung über alle Schülerklassen) der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) gewann die TSG Bad König vor der Grundschule Beerfelden und dem TSV Erbach.
Schnellster Jugendläufer über 1600 m war Joshua Scheuermann (SC Beerfelden) in 5:16min vor Rico Budel (TSG Bad König) in 5:22min. Bei den Mädchen lief Helena Daum (TSG Bad König) in 6:00 min zum Sieg. Am Bambinilauf über 400m gingen 22 Kinder an den Start und freuten sich über die Süßigkeiten am Ziel.

 Bei der stimmungsvollen Siegerehrung wurden die ersten drei in allen Jahrgängen der Schülerklassen mit einer Medaille ausgezeichnet. Jeder Teilnehmer  erhielt eine Urkunde und einen Gutschein für eine  Portion Eis. Die ersten drei  jeder Klasse im Haupt-und Jugendlauf und die siegreichen Staffeln freuten sich über Einkaufsgutscheine und Sachpreise des Gewerbevereins. Der Skiclub Beerfelden dankt seinen Sponsoren ihre  Unterstützung: Gewerbeverein Beerfelden , die Sparkasse,  die DOG und die Beerfelder Autohäuser Dillmann, Lang, Sauter, Schäfer, Seeh und Wolf.